Die Immobilien­besichtigung

Wenn Sie sich auf der Suche nach einer passenden Immobilie befinden, ist die Besichtigung immer ein wichtiges Ereignis. Zwar bietet das Exposé durch Daten und Bilder einen ersten Anhaltspunkt, jedoch stellt sich vor Ort dann die Frage: Hält die Immobilie, was sie auf den ersten Blick verspricht? Wir von FKS Immobilien, Ihr Makler für das Saarland, erklären, worauf es bei der Immobilienbesichtigung ankommt.

Immobilienkauf und Finanzen

1. Wie bereite ich mich auf die Immobilienbesichtigung vor?

Es empfiehlt sich für Kaufinteressenten, sich bereits vor Ort der Besichtigung Gedanken zu machen, um wichtige Informationen für einen potenziellen Kauf nicht zu vergessen. Es gibt bestimmte Dokumente, die besonders aussagekräftig sind, wie der Grundriss und die Wohnflächenberechnung, Angaben zu Nebenkosten und Energieeffizienz, ein Lageplan, ein Grundbuchauszug sowie Rechnungen für Reparaturen und Sanierungen sowie Einbauten. Wenn es um den Kauf von Eigentumswohnungen geht, sollten auch die Teilungserklärung, Protokolle von Eigentümerversammlungen, Betriebskostenabrechnungen und Instandhaltungsrücklagen beachtet werden.

Es ist auch wichtig, sich den Grundriss und die Raumaufteilung der Immobilie genau anzusehen, um zu entscheiden, ob man sich tatsächlich vorstellen kann, dort zu leben. Wenn man die Immobilie als Investition kaufen und vermieten möchte, sollten andere Fragen beachtet werden, wie zum Beispiel die Eignung für potenzielle Mieter und die Zielgruppe, an die man vermieten möchte. All diese Faktoren können die endgültige Kaufentscheidung beeinflussen.

Der Energieausweis oder die letzten drei Rechnungen des Energielieferanten geben Auskunft über die zu erwartenden Kosten für Öl, Gas, Pellets oder Fernwärme, während Grundsteuer- oder Versicherungsbescheide einen ersten Eindruck von der finanziellen Belastung vermitteln können, die mit dem Besitz der Immobilie verbunden ist.

Maklerin zeigt Kunden die Wohnung | Immobilienbesichtigung mit FKS Immobilien

Immobiliendokumentation und Gesamteindruck als wichtiger Faktor

Vermessen Interessenten die Räume, zeigen Sie dem Eigentümer Ihr ernsthaftes Interesse an der Immobilie. Zudem können Sie sich bereits in Gedanken vorstellen, wie Sie Ihre Möbel in den Räumen verteilen würden. Wenn es sich um eine leere Immobilie handelt, haben die Besitzer oft nichts dagegen, wenn Sie ein paar Fotos oder sogar ein Video von den zum Verkauf stehenden Räumlichkeiten machen. Auf diese Weise können Sie später Ihre persönlichen Eindrücke anhand der Bilder noch einmal in aller Ruhe mit anderen besprechen.

Wenn Sie planen, die Immobilie allein zu kaufen, ist es empfehlenswert, eine Begleitperson zur Besichtigung mitzunehmen. Vier Augen sehen mehr als zwei, und Ihre Begleitung könnte Details bemerken, die Ihnen entgangen sind. Außerdem hat eine dritte Person oft eine andere Perspektive, die Ihr eigenes Bild der Immobilie ergänzen oder in Frage stellen kann.

Eine weitere Option besteht darin, uns von FKS Immobilien, Ihrem Makler für das Saarland, mit der Besichtigung zu beauftragen. Wir verfügen über geschulte Augen und kennen uns bestens mit Immobilienbesichtigungen aus.

Sobald Sie mit einem Zollstock und einer Kamera bewaffnet in der Immobilie sind, bekommen Sie sofort ein bestimmtes Gefühl. Je nachdem, ob die Immobilie einen gepflegten und sauberen Eindruck macht und es angenehm riecht, könnte sich Ihr Interesse in eine konkrete Kaufabsicht verwandeln oder aber verfliegen wie ein Feuer im Regen.

Manche Immobilien fühlen sich einfach gemütlich an, während andere überhaupt nicht Ihrem Geschmack entsprechen, beispielsweise mit einem abschreckenden Badezimmer aus den 50er Jahren oder einem wilden Garten.

Kontaktieren Sie uns!

2. Wie läuft eine Immobilien-Besichtigung ab?

Es empfiehlt sich, dass Kaufinteressenten einen Besichtigungstermin am Tag planen, um ein besseres Verständnis für die Lichtverhältnisse zu bekommen und Mängel und Besonderheiten deutlicher erkennen zu können. Außerdem sollten sie einen Termin wählen, an dem die meisten Nachbarn zu Hause sind, um einen Eindruck von der Nachbarschaft und dem Geräuschpegel zu bekommen.

Während des ersten Besichtigungstermins ist es wichtig, die Immobilie gründlich zu untersuchen, wichtige Dokumente zu überprüfen und relevante Fragen zu stellen. Es ist erlaubt, alle Fragen zu stellen, da ein Immobilienkauf eine wichtige Entscheidung ist. Es kann hilfreich sein, dem Verkäufer eine Visitenkarte zu geben, um das Angebot zu unterbreiten. Wenn keine Visitenkarte vorhanden ist, sollte man eine besorgen. Alternativ kann man sich an einen Makler wenden, um die Kontaktaufnahme, Preisverhandlung und alle weiteren Schritte zu übernehmen.

Stehen Sie im Saarland vor einer Immobilienbesichtigung, unterstützen wir von FKS Immobilien gern dabei.

 

Makler erklärt wie der Ablauf der Besichtigung ist | FKS Immobilien

3. Wie lange dauert eine Haus- oder Wohnungsbesichtigung?

Als Faustregel gilt, dass eine Immobilienbesichtigung etwa eine Stunde dauert und es Ihnen ermöglicht, alle Räume sowie zusätzliche Räumlichkeiten wie Keller, Garage oder Geräteschuppen samt Garten zu besichtigen. Manche Eigentümer bevorzugen es, potenzielle Käufer persönlich kennenzulernen und präsentieren ihre Immobilie in kleineren Gruppen, während andere Immobilieninteressenten durch die Räumlichkeiten führen. Wenn Sie ernsthaftes Interesse an einer Immobilie haben, empfiehlt es sich, nach der ersten Besichtigung aktiv Kontakt aufzunehmen, um einen zweiten Termin zu vereinbaren.

Hier können konkrete Fragen geklärt und Zimmer vermessen werden. Einige potenzielle Käufer bringen auch einen Immobiliensachverständigen mit, um den Wert der Immobilie neutral zu schätzen oder einen Architekten, um individuelle Wünsche und deren Umsetzbarkeit vor Ort zu besprechen. Daher kann dieser Besichtigungstermin länger als eine Stunde dauern, in der Regel zwei bis drei Stunden.

Kontaktieren Sie uns!

4. Welche Unterlagen sollten bei einer Besichtigung einsehbar sein?

Die relevanten Unterlagen für eine Immobilienbesichtigung haben wir bereits aufgeführt. Nach der Besichtigung müssen Sie nun die Informationen persönlich auswerten. Als potenzieller Immobilienkäufer erhalten Sie normalerweise ein professionelles Exposé der Immobilie in gedruckter Form, dass Sie mit nach Hause nehmen können. Dort haben Sie die Möglichkeit, die Eckdaten der Immobilie in Ruhe zu studieren und Ihre nächsten Schritte zu planen.

Jacqueline Schneider & Konrad Schwarz sprechen über das Thema: Immobilie finanzieren | FKS Immobilien

Termin anfragen

5. Welchen Vorteil bietet die Besichtigung der Immobilie mit einem Makler?

Als erfahrene Makler sind wir von FKS Immobilien im Saarland bestens darauf vorbereitet, Sie bei der Besichtigung einer Immobilie zu begleiten. Unsere Expertise ermöglicht es uns, das Exposé präziser zu interpretieren und die Vor- und Nachteile der Immobilie genau zu bewerten, was wiederum eine realistische Einschätzung des Verkaufspreises ermöglicht. Wir sind routiniert und souverän in der Bewältigung dieser Herausforderung und verfügen über das notwendige Handwerkszeug, um die Kaufverhandlungen zu beeinflussen und sicherzustellen, dass Sie als potenzieller Immobilienkäufer das beste Angebot erhalten.

In der Regel können wir unseren Kunden durch unsere Arbeit mehrere Zehntausend Euro einsparen. Eine Zusammenarbeit mit uns lohnt sich daher auf jeden Fall.

Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie uns Ihnen helfen, das perfekte Zuhause zu finden. Sie werden es nicht bereuen.

6. Welche Fragen sollten Sie bei einer Besichtigung stellen?

Eine Besichtigung einer Immobilie, die zum Verkauf steht, kann viele Fragen aufwerfen, die nicht allein durch das Lesen der Dokumente beantwortet werden können. Die Schriftstücke bieten keine Informationen über beispielsweise Sanierungsmaßnahmen oder die umliegende Infrastruktur, obwohl dies wichtige Faktoren sind, die bei einer Kaufentscheidung berücksichtigt werden sollten.

Daher haben wir für Sie einen Fragenkatalog zusammengestellt, der Ihnen helfen soll, ein umfassendes Bild von der Immobilie zu erhalten:

  1. Aus welchem Grund wird die Immobilie verkauft?
  2. Zu wann ist der Verkauf bzw. Einzug frühestens möglich?
  3. Wann wurde zuletzt saniert? Sind derartige Maßnahmen noch vor dem Verkauf geplant?
  4. Gibt es Schimmel oder Schäden an der Immobilie?
  5. Ist die Immobilie hellhörig?
  6. Wie ist das nachbarschaftliche Verhältnis? Wer wohnt in der Umgebung?
  7. Umgebungslärm einschätzen: Kindergarten, Schule oder Kirche in unmittelbarer Nähe?
  8. Ist die betreffende Straße stark befahren? Tagsüber und/ oder nachts?
  9. Infrastruktur: Wo gibt es Einkaufsmöglichkeiten, einen Arzt, einen Kindergarten, eine Schule, einen Bäcker? Wie ist die Anbindung an den Öffentlichen Nahverkehr?
  10. Sollen Einrichtungsgegenstände oder bestimmte spezifische Einbauten im Haus verbleiben?

 

Beim Erwerb einer Eigentumswohnung sind zusätzliche Informationen von Bedeutung. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung einiger wichtiger Aspekte:

  1. Verwaltung: Welches Unternehmen ist für die Verwaltung dieser Immobilie zuständig?
  2. Parkplätze: Stehen ausreichend Parkplätze für die Anwohner zur Verfügung?
  3. Instandhaltungsrücklage: Wie hoch ist der aktuelle Betrag der Instandhaltungsrücklage?
  4. Instandhaltung: Sind in naher Zukunft Instandhaltungsarbeiten geplant?
  5. Dachgeschosswohnungen: Wie hoch ist die Temperatur an heißen Sommertagen? •
  6. Alter und Bauweise: Wann wurde die Immobilie errichtet? Welche Bauweise wurde verwendet?
  7. Parkplatz: Ist ein Stellplatz inbegriffen?
  8. Lager: Gibt es ein Kellerabteil oder einen Dachbodenverschlag, der zur Wohnung gehört
  9. Gemeinschaftsräume: Gibt es gemeinschaftliche Räume wie einen Fahrradkeller, eine Waschküche oder eine Dachterrasse?
  10. Elektrizitätsversorgung: Wie alt sind die Elektroleitungen und in welchem Zustand befinden sie sich?

7. Nach welchen Kriterien wählt der Eigentümer geeignete Interessenten aus?

Jeder Immobilienbesitzer ist genauso individuell wie seine Immobilie. Manche Besitzer legen großen Wert darauf, dass ihre Immobilie in ihrem derzeitigen Zustand erhalten bleibt und es keine größeren Abriss- oder Umbaumaßnahmen gibt. Andere wiederum haben weniger emotionalen Bezug zu ihrer Immobilie und machen sich darüber keine Sorgen. Sie sind eher an einem Gewinn interessiert und verkaufen an den Höchstbietenden. Schließlich spielt auch immer die Sympathie zwischen den Verhandlungspartnern eine Rolle bei den Preisverhandlungen. Somit ist der Kauf oder Verkauf einer Immobilie für alle Beteiligten stets eine aufregende Angelegenheit.

Kontaktieren Sie uns!

8. Wie geht es danach weiter?

Nachdem Sie einen ersten Eindruck von der Immobilie gewonnen haben, sollten Sie aktiv einen zweiten Besichtigungstermin vereinbaren. Dies zeigt Ihrem potenziellen Verkäufer, dass Sie ernsthaft an der Immobilie interessiert sind. Falls Sie nach der zweiten Besichtigung immer noch Interesse haben, können Sie den Verkäufer um eine Reservierung bitten. Die Möglichkeit zur Reservierung und die Dauer können am besten vor Ort besprochen werden. Normalerweise wird eine Bedenkzeit von zwei Wochen vereinbart, jedoch ist diese informelle Vereinbarung nicht bindend. Nur ein notariell beglaubigter Vorvertrag ist rechtskräftig. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie jedoch sicherstellen, dass Sie einen Eigenkapitalnachweis oder eine Finanzierungszusage von Ihrer Bank haben, um sicherzustellen, dass Ihr Kaufvorhaben erfolgreich ist und Sie bald stolzer Immobilienbesitzer sein können.

9. Ist der Kaufpreis verhandelbar?

Ob und in welchem Umfang der Kaufpreis der Immobilie verhandelbar ist, hängt von den persönlichen Vorstellungen des Eigentümers ab. Als Kaufinteressent sollten Sie unbedingt ein seriöses Angebot abgeben, um die Aufmerksamkeit des Verkäufers zu gewinnen. Falls Sie bei den Verhandlungen Unterstützung benötigen, stehen wir von FKS Immobilien als Ihr Makler im Saarland gerne an Ihrer Seite. Wir können aufgrund unserer Erfahrung und Expertise den aktuellen Marktwert der Immobilie gut einschätzen, kennen die Preise ähnlicher Objekte und können Ihnen daher bei der Preisverhandlung wirksame Argumente liefern.

10. Wann wird nach der Immobilien-Besichtigung der Notartermin anberaumt?

Sobald sich Immobilienbesitzer und -interessenten über die Einzelheiten der Übergabe einigen und der Kaufpreis von beiden Seiten akzeptiert wird, ist es üblich, einen Termin mit einem Notar zu vereinbaren. Es ist jedoch ratsam, den Kaufvertrag erst zu unterschreiben, wenn die Kreditvergabe sicher ist.

Sie planen die Besichtigung Ihrer ausgewählten Kaufimmobilien im Saarland? Dann kontaktieren Sie uns. Das Team von FKS Immobilien, dem Immobilienvermittler für das Saarland, hilft Ihnen bei der Besichtigungsphase.

Jacqueline Schneider & Konrad Schwarz sprechen über das Thema: Immobilie finanzieren | FKS Immobilien

Termin anfragen

FAQ – Die Immobilienbesichtigung im Saarland

Es empfiehlt sich, bei der Immobilienbesichtigung eine Kamera und einen Zollstock mitzubringen, um sich anhand von Fotos und Maßen einen Überblick über das Objekt zu verschaffen. Zudem können die bereitgestellten Dokumente wie Grundrisse und Wohnflächenberechnungen helfen, sich schon gedanklich mit der Einrichtung und dem zukünftigen Leben in der Immobilie auseinanderzusetzen.

Als Immobilieninteressent sollte man darauf bestehen, das Objekt am Tage zu besichtigen. Man kann so die Lichtverhältnisse vor Ort besser erfassen und auch Besonderheiten oder Mängel besser erkennen. Mit Visitenkarte bewaffnet, hinterlässt man dann bei Interesse seine Daten für den zweiten Besichtigungstermin, vorausgesetzt, einem gefällt, was man sieht und der Preis stimmt.

Die erste Haus- oder Wohnungsbesichtigung dauert circa eine Stunde. Es gibt die Variante, dass man als Interessent die Immobilie allein gezeigt bekommt, im sogenannten Einzeltermin. Kaufinteressenten in Kleingruppen durch die Immobilie zu führen, ist die zweite Möglichkeit. Jeder Immobilienverkäufer entscheidet hier nach eigenem Ermessen, welches für Ihn das beste Vorgehen darstellt. Beim zweiten Besichtigungstermin kann man dann mit zwei oder mehr Stunden rechnen.

Bei einer Immobilienbesichtigung haben Interessenten die Möglichkeit, diverse Dokumente einzusehen. Gerade der Grundriss, die Wohnflächenaufteilung und der Energieausweis können Ihnen wertvolle Informationen über die generelle Raumaufteilung und Energieeffizienz der Immobilie geben. Auch das Baujahr, ebenfalls dem Energieausweis zu entnehmen, ist eine spannende Kennzahl.

Die Immobilienbesichtigung mit einem Makler bietet viele Vorteile. Der Hauptvorteil besteht darin, dass der Makler einschätzen kann, ob ein Kaufpreis überteuert oder akzeptabel ist und welch ein Angebot man dem Eigentümer unterbreiten kann, um ein wenig einzusparen, gleichzeitig, aber nicht unverschämt zu wirken. Ziel ist der Verkauf. Und dieser glückt nur, wenn alle Parteien zufrieden sind.

Bei einer Besichtigung gibt es viele Fragen, die gestellt werden sollten, um wichtige Informationen zu erhalten. Dokumente können zwar Hinweise geben, aber direkt vor Ort können noch viele offene Punkte geklärt werden. Es ist wichtig, nach der Verfügbarkeit der Immobilie, der Infrastruktur und der Nachbarschaft zu fragen. Auch die Sympathie spielt eine wichtige Rolle beim Immobilienverkauf. Durch persönliche Gespräche können hier viele Aspekte abgeklärt werden.

Die Entscheidungskriterien, nach denen Immobilieneigentümer den Käufer auswählen, können variieren. Manche legen den Fokus auf Gewinnmaximierung und verkaufen an den Höchstbietenden. Andere berücksichtigen Faktoren wie Sympathie oder den Wunsch des Käufers, die Immobilie in ihrem aktuellen Zustand zu erhalten und keine Abriss- oder Umbaumaßnahmen durchzuführen.

In der Regel wird nach der ersten Besichtigung ein zweiter Termin vereinbart, um einen genaueren Eindruck von der Immobilie zu bekommen. Wenn das Interesse weiterhin besteht, kann man eine informelle Reservierung für zwei Wochen vornehmen. Obwohl dies nicht rechtlich bindend ist, wird dies in der Praxis häufig praktiziert.

Das Verhandeln des Kaufpreises ist bei Immobilienkäufen üblich. Allerdings hängt es von der aktuellen Nachfrage ab, ob der Preis verhandelbar ist. Wenn der Verkäufer den veranschlagten Preis wahrscheinlich bei anderen Interessenten erzielen kann, wird er möglicherweise weniger bereit sein, von seiner Preisvorstellung abzurücken. Trotzdem lohnt es sich für Sie als Käufer auf jeden Fall, einen Versuch zu starten.

WEITERE THEMEN

blog-image

Checkliste: Vorteile eines Maklers beim Immobilienverkauf

Ein Immobilienverkauf läuft selten reibungslos. Vor allem in der aktuellen Situation, in der Kaufinteressenten glauben, sich eine Immobilie nicht leisten zu können, ist ein erfahrener Profi wichtig, der Verkäufer und Käufer wieder zusammenführt. In unserer Checkliste erfahren Sie, wie Sie als Eigentümer von einem Immobilienmakler profitieren. Marktgerechte Preisfindung Fundierte Marktanalysen zur Ermittlung des optimalen Verkaufspreises.…

Weiterlesen
blog-image

Kaufen oder mieten: Warum kaufen sich lohnt?

Der Kauf eines Eigenheims ist für die meisten Menschen die wohl größte finanzielle Entscheidung ihres Lebens. Und ein Vorhaben, welches über Jahrzehnte finanzielle Verpflichtungen nach sich zieht. Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten zögern viele. Lohnt sich der Immobilienkauf überhaupt noch? In den letzten beiden Jahren wurden Interessenten häufig durch die gestiegenen Lebenshaltungs- als auch Finanzierungskosten…

Weiterlesen
blog-image

Immobilienkäufer finden – aber wie?

Der deutsche Immobilienmarkt hat sich in den letzten Jahren spürbar verändert. Steigende Zinsen und hohe Preise haben das Käuferverhalten beeinflusst. Trotz dieser Herausforderungen gibt es jedoch effektive Strategien, die Immobilienverkäufer anwenden können, um potenzielle Käufer zu finden. 1. Preisstrategie planen Der Preis ist einer der wichtigsten Faktoren, um potenzielle Käufer anzuziehen. Daher ist es wichtig,…

Weiterlesen

UNSER TEAM

mit Leidenschaft dabei

Ein Portrait von Konrad Schwarz | Immobilienmakler für Saarbrücken im Saarland

Konrad Schwarz

Geschäftsführer

06806 - 916 36 66 01575- 47 60 402

Jacqueline Schneider

Immobilienmaklerin

06806 - 916 36 66 0172- 43 53 490

Maximilian Leist

Geschäftsführer

06806 - 916 36 66 0162-2856526
Schreib uns!
Weitere Fragen?
Hallo 👋
Wie können wir helfen?
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner